Waldkirchen

Museum Goldener Steig

Jahrhundertelang verband die Länder Bayern und Böhmen
eine Straße, die vor allem dem Salzhandel diente und die als
verkehrsreichster mittelalterlicher Saumhandelsweg
Süddeutschlands unter dem Namen "Goldener Steig berühmt geworden ist.

In fünf Teilbereichen wird die Bedeutung dieses Handelsweges
als wirtschaftliche und kulturelle Verbindung zwischen den
beiden Regionen dem Besucher gezeigt.

Salz
Bedeutung, Gewinnung, Verwendbarkeit, Handelsrechte und Transport


Abteiland
Geistl.-weltlicher Bereich, Fürstbischöfe, sakrale Gegenstände,
und Diözesanbeschreibungen

Waldkirchen
Entwicklung, Markt, Landwirtschaft, Feuerlöschwesen und Wachsamkeit

Goldener Steig
Handelsweg, Transport, Rechte und Prägung des Umfeldes

Sonder-Ausstellung
Volksfrömmigkeit, Handwerk, Gewerbe und Bürgerliches Leben
in Waldkirchen sowie Waffenkammer und Säumerszene

Die Entstehung und Entwicklung Waldkirchens ist auf das Engste
mit dem Goldenen Steig verbunden. Anlass und Verpflichtung
also für die Stadt, ihre Historie im Zusammenhang mit diesem
Handelsweg aufzuzeigen.

Sehenswerte Exponate unterstreichen eindrucksvoll die geschichtliche Darstellung.

Ein Besuch des Museums Goldener Steig wird Ihnen ganz sicher zum Erlebnis.

Öffnungszeiten: 1. Mai - 31. Oktober, 25. Dez. - 6. Januar
und Palmsonntag - Weißer Sonntag.